TANZKURIER

Wenn alte Menschen, Kranke oder Zugehörige einer Risikogruppe nicht mehr so einfach oder gar nicht mehr in die Welt gehen können, muss sich die Welt zu ihnen bewegen. In unserem Fall die Tanzwelt. 

Die Flamencotanzschule La Tina pilgert, unterstützt vom SUD, auf die Innenhöfe, Vorplätze, Rasenflächen von Altersheimen, Alterssiedlungen, Kliniken, Zentren für „palliative care“ etc. und „betanzt“ diese. Pro ca. 4m2 eine*n Tänzer*in. Gibt es eine Afrage zum Tanzen, wird die zur Verfügung stehende Fläche ausgemessen, damit die maximale Anzahl Tänzer*innen berechnen werden kann. Physical Distancing wird also eingehalten.

Kosten?
Unser Engagement ist ehrenamtlich und kostenlos.

Wann?
Der TANZKURIER startet, sobald Gruppen von ca. 10 Personen im öffentlichen Raum wieder erlaubt werden. Die Koordination (inklusive Musik) läuft über die Flamencotanzschule La Tina. Anfragen gerne an: 

info(at)flamenco-rosa.ch.
info(at)sud.ch

Weil es dem Leben Sinn gibt und vielen Menschen eine Freude bereitet.